Allgemein

Was kostet eine Hochzeitstorte?

By 4. März 2022 No Comments

Ach Angelika – was ich noch fragen wollte:

Was kostet eine Hochzeitstorte?

Der Antrag ist gestellt. Die Hochzeitsplanung ist am Laufen. Natürlich sollen dabei alle Wünsche des Brautpaares erfüllt werden, dennoch aber die Kosten im Blick behalten werden. Deshalb lautet die 1. Frage beim Anruf meistens: „Was kostet bei dir eine Hochzeitstorte?“ Diese Frage lässt sich pauschal schwer beantworten, da es einige Punkte gibt, die zu beachten sind. Heute möchte ich euch diese erklären und gewähre euch einen kleinen Einblick in die Hochzeitstortenplanung von Genuss-Momente.

Wie viele Gäste werden erwartet und wann ist der Tortenanschnitt geplant?

Eure Gästenanzahl ist entscheidend für die Größe der Hochzeitstorte und dementsprechend auch für den Preis. Ob es dann drei, vier oder gar fünf Stochwerke werden sollen, hängt vom persönlichen Geschmack, dem Tortenstil und der Gästenanzahl ab. Eine dreistöckige Hochzeitstorte, zum Beispiel, kann für 30 oder 60 Personen sein. Es ändert sich einfach der Durchmesser der einzelnen Torten. Eine der häufigsten Fragen am Telefon ist nämlich: „ Was kostet bei dir eine dreistöckige Hochzeitstorte?“ Also habe ich diese Frage nun schon mal geklärt.

Wie groß die Stücke dann berechnet werden sollen, hängt vom Zeitpunkt des Tortenanschnitts ab. Abends war, bis jetzt der klassische Zeitpunkt. Entweder direkt nach dem Essen als Nachspeise oder nach dem Eröffnungstanz. Hier berechne ich persönlich die Stücke etwas kleiner, da die Gäste nicht mehr so hungrig sind. Hoffen wir mal 😉 Der Gusto auf Süßes ist somit leider nicht mehr ganz so groß. Immer beliebter wird der Tortenanschnitt am Nachmittag. Sehr zu meiner Freude! Am Nachmittag wird die Hochzeistorte, das Meisterwerk jedes Konditors, viel mehr gewürdigt. Nachmittag ist „Kaffee und Kuchen Zeit“, das Verlangen nach einem Stück Torte ist einfach viel größer als am Abend. Deshalb kann das Stück Torte hier ruhig etwas größer ausfallen. Kleiner Tipp am Rande:  Nachmittags ist der Fotograf meistens auch noch anwesend. Das heißt es gibt schöne Erinnerungsfotos von eurem Genussmoment. Das freut nicht nur euch, sondern auch mich 😉 Und während eure Gäste mit dem Genießen beschäftigt sind, könnt ihr in Ruhe Fotos machen.

Naked, Semi Naked oder doch „angezogen“?

Natürlich ist auch der optische Auftritt entscheidend für den Preis. Naked, also ohne alles, ist natürlich günstiger als mit Rollfondant eingedeckt. Ob es dann frische Blumen, Früchte oder handgefertigte Zuckerblumen sein sollen, ist dann Geschmacksache. Günstiger sind natürlich frische Blumen, die können gleich von eurer Floristin mitbestellt werden, oder frische Früchte. Warum? Weil mein Aufwand natürlich deutlich geringer ist, als wie wenn ich selbst Blumen aus Zuckerpaste fertige. Zur Zeit liegt der Trend deutlich bei Frischblumen. Meist ist der Kostenfaktor entscheidend, aber auch weil Frischblumen besser zu den aktuellen Trendtorten passen.

Lieferservice?

Natürlich kann fast jede Torte selbst geholt werden. Man sollte jedoch bedenken, dass eine Selbstabholung Zeit und Nerven kostet. Am Tag der Hochzeit hat das Brautpaar weder das eine, noch das andere. Und wem aus der Gästeschaft bürgt man diese Aufgabe auf? Wer ist der Buhmann wenn beim Liefern was passiert? Der Vorteil einer Lieferung ist, dass ihr euch beides sparen könnt. In meinem Kühlauto, liebevoll „Kurti“ genannt, ist die Hochzeitstorte bis zum Schluss gekühlt. Somit ist die Gefahr, dass was passiert schon mal minimiert. Oft wird dann die Hochzeitstorte auch erst vor Ort zusammen gebaut und dekoriert. Auch das minimiert die Gefahr beim Liefern. Ich denke eine Lieferung ist bei den meisten Fällen von Vorteil und schont eure Nerven!

Diese Punkte sind maßgeblich an der Preisgestaltung beteiligt. Wie ihr seht, kann ich auf die Frage „Was kostet bei dir eine Hochzeitstorte?“ nicht einfach so auf die Schnelle antworten. Mit diesen Punkten seid ihr perfekt vorbereitet für unser 1. Telefonat. Noch besser ist ein persönlicher Termin bei mir in der Backstube. Da besprechen wir eure Wünsche bei Kaffee und Kuchen, ganz gemütlich.

Einen Richtwert darf ich euch dennoch mitgeben: Pro Stück müsst ihr zwischen €4,80 und €6,00 rechnen – je nach Inhalt, Aufwand und „Drumherum“.

Ich freue mich auf euch!

Leave a Reply