Rezept

Keksrezept: Lemon Curd Kekse

By 3. Dezember 2019 Dezember 19th, 2019 No Comments

Herrlich leicht und erfrischend:

Lemon Curd Kekse

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit erfüllt mich ein innerer Frieden und eine Glückseligkeit. Ich liebe nämlich das Backen von Keksen, den Duft der durchs Haus schwebt.

Obwohl ich in dieser Zeit sehr viel Arbeit habe, bin ich komplett ruhig und genieße die Zeit. Vanillekipferl, Nussecken und die anderen Klassiker sind ja nicht zum Wegdenken auf unseren Kekstellern. Das Wutzeln und Biegen der Vanillekipferl hat fast was Meditatives für mich und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man sich dadurch gestresst fühlt.

Aber natürlich probiere ich auch gerne neue Rezepte aus, tüftle an neuen eigenen Ideen und versuche auch neuen Trends gerecht zu werden. Heuer wollte ich die Mohnkekse aufpeppen. Klassisch habe ich den Mohn-Linzerteig mit Himbeermarmelade gefüllt. Mohn und Himbeere ist schließlich eine unschlagbare Kombination und vielen schon bekannt. Nach kurzem Grübeln bin ich auf Zitrone, auf was Frisches, gekommen.

Gesagt getan… Lemon Curd gekocht – herrlich wie das duftet. Ein purer Sommerduft im trüben Winter. Die Kombination aus Mohn und Zitrone hat was Leichtes und Erfrischendes. Ich bin begeistert und meine Verkoster waren es auch. Ihr wollt euch davon überzeugen? Sehr gerne verrate ich euch mein Rezept und glaubt mir, keine Hexerei, purer Genuss…

Rezept:

Für den Mürbteig:

  • 120 g Zucker
  • 30 g Vanillezucker
  • 300 g Butter – kalt
  • 350 g Mehl – glatt
  • 80 g Mohn – gemahlen
  • 1 Ei

 

Für den Lemon Curd:

  • 150 ml Zitronensaft
  • 225 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 75 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 TL Maisstärke

 

Für die Füllung:

  • 100 g Butter – weich
  • 50 g Staubzucker
  • 100 g Lemon Curd
  • Zesten einer Bio Zitrone

Zubereitung:

Für den Mürbteig Mehl, Mohn, Vanillezucker und Zucker trocken mischen. Kleine Stücke der kalten Butter dazu und zum Schluss das Ei. In der Küchenmaschine oder mit der Hand gut durch kneten. In Frischhaltefolie wickeln und kurz kalt stellen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen und Kekse (die Hälfte mit Loch) ausstechen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 10 -12 Min. backen. Da jeder Ofen anders bäckt, am besten auf Sicht backen.

Für den Lemon Curd alle Zutaten am Herd zu einer dickflüssigen Creme verkochen. Noch heiß in Marmeladegläser füllen. Achtung brennt leicht an! Das sollte mindestens 1 Tag vorher gemacht werden, dass er gut durch kühlen kann. In verschlossenen Gläsern ist der Lemon Curd im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

Für die Füllung die weiche Butter mit dem Staubzucker schaumig rühren. Dann 100 g von dem vorbereiteten Lemon Curd und die Zitronenzesten unterrühren.

Die ausgekühlten Kekse mit der Füllung bestreichen und mit dem anderen Keks zusammen setzen. Mit Staubzucker bestreuen und genießen!

Leave a Reply